Archiv des Autors: Manuel Fritsch

Geben ohne Nehmen. Warum ich meine Arbeit verschenke

Seit über zwei Jahren will ich Menschen helfen, das Lieben zu lernen. Dabei kommt es vor allem darauf an, was ich selbst spüre und ausstrahle – und jedes einzelne Mal habe ich mich schlecht gefühlt, wenn ich dafür Geld nehmen wollte. Man sagte mir, ich müsse das eben erst lernen. Doch als mein letzter Workshop fast zu Ende war, spürte ich mein Herz enger werden, obwohl ich bloß um Spenden bat. Da dachte ich an den Satz, dass man Liebe nicht kaufen kann.

Weiterlesen

Ich fange nochmal neu an.

Seit zwei Jahren schreibe ich auf manuelfritsch.de – zuerst über „Anziehung mit Kopf und Herz“, dann über „Selbst lieben, und geliebt werden.“ In dieser Zeit habe ich so viel dazugelernt, dass ich noch einmal von vorne beginnen möchte. Darum habe ich heute die meisten Inhalte von der Seite genommen – um ab sofort meine persönliche Geschichte zu erzählen: Ich liebe.